WWF Roster Biographien & Benotungen der Stars!

Zurück

 

WWF Roster

Hi Wrestling Fans bei meinem persönlichen Roster.

Diese Zeilen wurde von Christoph Bondzio geschrieben.

Benotung der Wrestler erfolgt per System:

 Letzte Wrestler: Albert, Raven, The One Billy Gunn &

X-Pac 

10 Punkte – lebende Legende

  9 Punkte – Weltklasse

  8 Punkte – WWF Heavyweight Titel tauglich

  7 Punkte – tauglicher Main Eventer

  6 Punkte – Intercontinantal – European – Tag Team Champion tauglich

  5 Punkte – guter Midcarder

  4 Punkte – guter Opener

  3 Punkte – Überraschung gut

  2 Punkte – nicht WWF tauglich

  1 Punkte – loser       

 

ist ein sehr guter Wrestler. Er überzeugt durch

sein Charisma und harten Wrestling Steel im Ring.

Er gehört in der WWF zu den erfolgreichsten Wrestlern

die es bisher gab. Er gewann 5x den WWF Heavyweight

Titel zuletzt bei WrestleMania X-Seven gegen The Rock.

Außerdem gelten seine Matches um den Intercontinantal

Titel gegen den im Jahr verstorbenen Owen Hart als legendär.

Er gewann schon mehrmals den WWF Tag Team Titel mit

Partnern wie Dude Love oder Triple H. Er gehörte zu den

beliebtesten WWF Wrestlern die es je gab. Doch das änderte

sich als er sich bei WrestleMania X-Seven mit den WWF

Chairman Vince McMahon zusammen tat. Er bildete dann

eine Gruppierung mit Triple H und Vince McMahon.

Benotung: 9

 

ist bis jetzt der erfolgreichste WWF Wrestler aller Zeiten.

Er gewann 6x den WWF Heavyweight Titel das schaffte vorher

keiner. Das gelang ihm zuletzt bei No Way Out 2001 gegen Kurt

Angel. Er ist außerdem mehrfacher WWF Intercontinantal und

Tag Team Champion. Er ist vielleicht der beliebteste Wrestler

den es gibt. Manche Leute sagen er st jetzt schon populärer als

der 5x WWF Champion Hulk Hogan. Er glänzt nicht nur im Ring

sondern auch auf der Kinoleinwand. Der Film die Mumie 2 wo

Rocky der auch People´s Champion genannt wird den Scorpion King

spielt gilt in den USA schon als riesen Erfolg.  2002 kommt der gleichnamige

Film „Scorpion King“ in die Deutschen Kinos. Er bekam letztlich mit seiner

Frau Dany ein Kind. Er sagte selbst in einem Interview mit Bravo Sport

was ihr hier auch auf meiner Seite lesen könnt das für ihn alles nur ein traum ist. Das Interview könnt ihr hier lesen  

 

Benotung: 10

 

gehört in der WWF den erfolgreichsten Wrestlern. Er gewann 3x den WWF

Heavyweight Titel das erste mal gegen Hulk Hogan bei der Survivor Series 1991.

Er gewann insgesamt den Tag Team Titel 3x mit The Rock, Kane & The Big Show.

Bis 1999 kannte man den Undertaker noch als den Dark Man. Doch als er 2000

bei Judgment Day 2000 nach einer schweren Verletzung zurück kam überraschte 

er seine Fans mit neuer Auftrittsmusik von Kid Rock und sein zweiter Name hieß

nun American Bad Ass. Er wurde zum typischen Biker und wurde nicht unbedingt

unbeliebter im Gegenteil. Experten meinen das der Undertaker früher mit den alten

Gimmick besser war was ich ganz persönlich nicht behaupten kann. Seine Biker

Hymnen stiegen auch in die Charts ein sein neustes Lied wird von Limp Bizkit

gesungen und heißt Rollin. Beträchtlich ist auch seine WrestleMania Quote er war

bei 9 WrestleMania´s dabei und gewann alle neuen Matches bei diesen Veranstaltungen.

Benotung: 8

 

 

auch The Game genannt gewann insgesamt 4x den WWF Heavyweight Titel.

Er startete 1995 als Hunter Hearst Helmsley in der WWF. Unter diesen

Namen gewann er 3x den Intercontinantal Titel. Zum vierten mal gewann er

ihn zuletzt gegen Chris Jericho im April bei einer SMACK!DOWN Sendung.

Er wurde bei Backlash 2001 mit Steve Austin WWF Tag Team Champion.

Gewann auch einmal den European Titel. Seine legendären Matches gegen

The Rock oder ganz besonders gegen Mick Foley haben ihn berühmt gemacht.

Er heiratete 1999 die Frau des WWF Besitzers Stephanie McMahon indem er

Test die Hochzeitsfeier vermieste. Den Test war schon verlobt mit SMH. Außerdem

hollte er Chyna in die WWF mit der er große Erfolge mit deren Hilfe feiern konnte.

Er gehört für mich zu den besten Wrestlern die es gibt. Das besondere an ihm ist

für mich das er etwas verspricht und es dann auch halten kann. Beispiel Beendung

von Foley´s Kariere. Außerdem hat er mit Shawn Michaels die DX gegründet. Dass ist wichtig zu erwähnen da er erst durch die Gruppierung das geworden ist was er jetzt ist!

 Benotung: 9 

 

ist der Bruder des legenderen Undertakers. Kane begann seine Kariere als Zahnarzt

von Jerry Lawler mit dem Namen Dr. Issac Yankem DDS. Er führte unter diesen Namen

eine Fehde mit Bret Hart aber besondere Erfolge gelangen ihn nicht. Dann bildete er

mit dem „Razor Ramon Fake“ Rick Titan unter dem Namen „Fake Diesel“ die WWF

Outsiders. Aber auch mit ihm hatte er keinen großen Erfolg nur ein Titelmatch bei

In Your House 14 um die Tag Team Titel gegen Owen Hart und den British Bulldog was

sie auch verloren. Dann kehrte der Ex „Diesel Fake“ bei In Your House Badd Blood das

erste mal als Kane auf. Er hinderte seinen Bruder daran Shawn Michaels im ersten Hell

in a Cell Match zu schlagen. Daraus bildete sich eine lange Fehde mit seinem Bruder die

bei WrestleMania XIV ihren Höherpunkt fand. Sein ersten großen Titelerfolg konnte

er feiern als er bei einer IYH Veranstaltung in einem Hell in a Cell Match gegen Steve Austin

den WWF Heavyweight Titel gewann. Er gewann außerdem schon dreimal den Tag Team

Titel zweimal mit X-Pac und einmal mit dem Undertaker. Er gewann außerdem bei WrestleMania

X-Seven den Hardcore Titel in einem Triple Threat Hardcore Match gegen The Big Show

und Raven. Den Intercontinantal Titel konnte er auch schon einmal halten. Den gewann er

in einem Chain Match gegen Triple H bei Judgment Day.

Benotung: 7

 

kam im Dezember 1999 als Mitglied der Corprate die Vince McMahon führte in die WWF.

Doch in dieser Corprate sollte er nicht lange bleiben denn er wurde sehr massiv von Vince

McMahon beleidigt und gedemütigt. Als er bei der Survivor Series 1999 in einem

Match 4 Leute besiegte und an diesen Abend auch Steve Austin angefahren wurde

bekam er überraschend den Platz im Main Event von der Survivor Series um den

Heavyweight Title. Er musste in einem Triple Threat Match um eben diesen genannten

Titel gegen The Rock und Triple H antreten. Und es geschah tatsächlich. The Big Show

wurde zum ersten und bis jetzt zum letzten mal WWF Champion. Den Titel verlor er erst

nach fünf Monaten in einer Raw is War Sendung gegen Triple H. Danach tat er sich

verstärkt mit dem Undertaker zusammen und schaffte mit ihm sogar bei der Royal Rumble

Veranstaltung 2000 den Tag Team Titel gegen X-Pac und Kane zu holen. Als sie diesen

wieder verloren tat er sich mit Shane McMahon zusammen. Der verschaffte ihm ein Platz

im Fital Four Main Event von WrestleMania XVI. Doch dieses Match konnte er nicht gewinnen

und es folgten bis zum August 2000 erfolglose Zeiten in Sachen Titel. Denn im August bekam er

vorgeschrieben das er eine Abmagerungskur beginnen sollte, die er wenig Erfolgversprechend

auch beendete. Dann sein Comeback beim Royal Rumble 2001 bei der 30 Mann Battle Royal.

Er begann sein Comeback in der Hardcore Division und konnte bis jetzt den Hardcore Titel dreimal

gewinnen. Zuletzt bei dem Raw is War Taping nach Judgment Day. The Big Show wrestlete vorher

in der WCW und in der n.W.o und konnte insgesamt den WCW Heavyweight Titel zweimal gewinnen. 

Benotung: 6

 

gehört sicherlich zu den besten Technischen Wrestler aller Zeiten in der WWF. Chris Benoit

auch der Canadian Cripler genannt gewann insgesamt dreimal den Intercontinantal Titel. Das

erste mal bei WrestleMania XVI in einem zwei Runden Titel Match um den Intercontinantal und

European Titel zwischen ihm Kurt Angel & Chris Jericho. Das letzte mal bei Royal Rumble

2001 in einem phantastischen Leiter Match gegen Chris Jericho. Nach zwei missglückten

Main Event PPV Heavyweight Titel Chancen gegen The Rock gelang ihm bis jetzt noch nicht den

WWF Titel zu gewinnen. Er kam mit Perry Saturn, Eddie Guerrero und Dean Malenko als The

Radicalz in Deutsch die Radikalen 2000 in die WWF. Die Gruppierung ist, wenn wir das aktuelle

Geschehen betrachten, nur noch aus Saturn und Malenko bestehend. Zuletzt gewann er bei Raw

is War mit seinem früheren Feind nun aber Freund Chris Jericho den Tag Team Titel gegen

Steve Austin & Triple H. Eine Woche danach verteidigte er sogar den Titel in TLC 3 gegen die

Hardy´s und Edge & Christian. Er hat noch nicht den WWF Titel gehalten doch in ihm steckt meiner

Meinung noch viel potenzial für einen Heavyweight Champion. Doch ein Blich zurück beweist

das er ein würdiger WWF Champion wäre. Denn dort gewann er bei Souled Out 2000 den WCW
Heavyweight Titel und wechselte einen Tag später zur WWF.

Benotung: 8

 

auch das Lionheart oder auch Y2J genannt überzeugt durch seine spektakulären und harten wrestlerischen Qualitäten. Der gebürtige Kanadier hat schon viermal den Intercontinantal

Titel gehalten. Zuletzt gewann er ihn bei WrestleMania von Chris Benoit. Bei den Raw is

War Taping´s nach Judgment Day 2001 gewann er sogar den Tag Team Titel mit seinem früheren

Feind Chris Jericho gegen Triple H & Steve Austin. In der darauf folgenden Woche verteidigte er ihn

sogar in einen TLC Match gegen die Hardy Boyz und Edge & Christian. Doch auch den WWF

Titel hatte er schon für einen Abend gab den allerdings wieder freiwillig zurück an Triple H da er

Jim Ross bedrohte. An diesem Abend wurde Chris Jericho nicht nur erpresst sondern auch um

den Titel betrogen. Doch auch er wurde in die WWF Rekordbücher eingetragen und kann sich schon

WWF Champion nennen. Doch seine Kaiere begann in der WCW. Wo er unter den gleichen

Namen wrestelte aber außer mehren Cruiserweight und Television Titeln blieb der Erfolg aus.

Auch er würde sich als WWF Heavyweight Champion gut verkaufen. Außerdem besitzt er ein

warnsinniges Charisma und Showtalent.

Benotung: 8

 

gehört zu den nettesten und Charismatischsten Wrestlern der WWF. Er fing schon 1990 im Tag

Team mit seinem Ex Tag Team Partner Samu unter den Tag Team Namen The Headshrinkers

an seine ersten Erfolge zu feiern. Er wurde mit ihm dreimal Tag Team Champion. Er wrestlete bis

1995 in der WWF und wurde dann gefeuert. Im Jahr 2000 bekam er einen neuen Vertrag von

Vince McMahon. Er kam als Freund von dem Tag Team Too Cool zum Ring. Er gewann sofort

die Herzen des Publikums mit seinen Tanzeinlagen und Leistungen im Ring. Bei einer SMACK!DOWN Sendung im Jahr 2000 gewann er gegen Chris Benoit den Intercontinantal Titel. Bei der King of the

Ring Veranstaltung 2000 war er in dem Turnier Finale verlor da aber gegen Kurt Angel. Als dann

rauskam das er Steve Austin bei der Survivor Series 1999 überfahren hatte waren die Fans gegen ihn.

Die Fehde gegen Steve Austin verlor er und er musste nach einer Verletzung im 6 Man Hell in a Cell Match

bei Armageddon zwei Monate aussetzen. Er kam zurück und hinterlies einen Pfad der Zerstörung.

Doch den WWF Titel konnte er trotzdem noch nicht gewinnen. Es wäre den netten Samoaner zwar

zu gönnen den WWF Heavyweight Titel zu gewinnen doch ob er es jemals schaffen wird steht noch in den

Sternen. Im Mai 2001 kam er erneut zurück und wurde von Mick Foley überzeugt doch zur anderen Seite über zu wechseln. Das tat er und wird bis jetzt wieder groß umjubelt.

Benotung: 6

 

feierte sein Debüt bei der Survivor Series 1999. Dort konnte er Shawn Stasiak in einem Single Match

schlagen. Nach diesem Sieg, schloss er sich erst mit Steve Blackman zu einem Tag Team zusammen.

Dies sollte nicht lange halten. Als er sich von Blackman nicht gerade freundschaftlich getrennt hatte, gewann er bei No Way Out 2000 den Intercontinantal Titel zum ersten mal und bis jetzt zum letzten mal.

Doch eine Woche vorher konnte er schon den European Titel gewinnen. Diese Titel konnte er bis WrestleMania XVI halten. Dort verlor er den Titel in einem Triple Threat Match. In der 1. Runde ging es um

den Intercontinantal Titel und in der 2. Runde um den European Titel. Er verlor seine Titel gegen Jericho

& Benoit. Nach diesem Ereignis kam eine lange Fehde mit dem Undertaker. Doch in dieser Fehde sah er nicht gut aus, da er fast alle Matches verlor. Doch als Kurt dann den King of the Ring 2000 gewann, nannte sich dann übrigens auch King Kurt, bekam er eine Chance beim SummerSlam 2000 gegen The Rock um den WWF Heavyweight Titel. Doch er sollte nicht alleine antreten, denn Triple H erhielt auch eine Chance. Vom King of the Ring bis zum Summer Slam 2000 ergab sich eine Fehde zwischen Kurt und Triple H. Die Fehde kam imstande da er sich immer mehr um Triple H Frau Stephanie kümmerte. Doch beim SummerSlam konnte keiner dieser beiden gewinnen. Denn Rocky verteidigte den Titel erneut. Doch dann kam Kurt Angle´s Chance, er bekam eine Chance in einem Single Match bei No Mercy gegen Rocky. Tatsächlich es geschah er wurde WWF Champion. Er hielt den Titel bis No Way Out 2001. Er verlor

dort den Titel gegen den Mann gegen den er das Gold gewonnen hatte und zwar gegen The Rock. Danach folgte eine Fehde gegen Chris Benoit um seine so geliebten Goldmedallien. Er gewann nämlich bei den

Olympischen Spielen 1996 in Atlanta die Goldmedallie im Ringen. Für mich und die meisten Experten ist

Kurt eine Sensation! Er war noch nicht einmal 12 Monate in der WWF und hollte schon drei der besten Single Titel.

Benotung: 8

 

wurde von Essa Rios, 2000 in die WWF gebracht. Lita die mit bürgerlichen Namen Amy Dumas

heißt gehört jetzt schon zu den beliebtesten Superstars der WWF. Bei den Damen ist sie hinter Chyna

wohl die gefährlichste in der Woman´s Division. Sie gewann bisher einmal den Woman´s Titel gegen

Ivory. Mitte 2000 wechselte von Essa Rios zu den Hardy´s und wurde dort erst richtig erfolgreich. Sie hatte eine lange Fehde gegen Dean Malenko. Der wollte Lita an die Wäsche doch das gefiel den Hardy´s und natürlich auch Lita nicht. Sie fing vorher in der ECW an. Sie war die Managerin von Danny Doring. Doch da war sie nicht so beliebt und konnte auch keine erfolge feiern. Sie beherrscht fast als einzigste

Frau den Moonsault. Dieser Move stellt auch ihren Finishing Move dar.  

Benotung: 9 (Damen Note) 

 

gehört zu den erfolgreichen Tag Team The Hardy Boyz. Er gewann zusammen mit seinem Bruder Matt

den Tag Team Titel vier mal; zuletzt bei Raw is War vom 05.03.2001 gegen die Dudley Boyz. Er ist

immoment noch der beliebtere der beiden. Er ist mit der Wrestlerin Lita gut befreundet und erreichte auch

im Single Geschäft schon einiges. Sein ersten Single Titel konnte er bei SMACK!DOWN vom 17.04.2001 gegen Crash gewinnen. Es ging um den Hardcore Titel. Seinen zweiten Titel  konnte er in einer SMACK!DOWN Sendung im May 2000 gegen Triple H gewinnen. Doch diesen verlor er gleich eine Woche später gegen Triple H. Doch dann am 07.06.2001 bei SMACK!DOWN konnte er gegen Jerry Lynn den Light Heavyweight Titel gewinnen. Er wurde allerdings schon 1999 mit seinen Bruder Matt von Michael Hayes in die WWF gebracht. Damals glaubte keiner das aus ihnen etwas großes werden kann. Sein Markenzeichen ist die Swantonbomb. Keiner kann sie so perfekt zeigen wie er.  

Benotung: 6

 

ist der Bruder von Jeff Hardy. Er wurde 1999 von Michael Hayes in die WWF gebracht. Er gewann insgesamt vier mal den Tag Team Titel mit Jeff. Bei einer Raw is War Sendung im Jahr 2001 gewann

er gegen Eddie Guerrero den European Titel. Auch den Hardcore Titel gewann er schon. Er ist der

Freund von Lita. Er hatte zusammen mit seinem Bruder Jeff spektakuläre Matches gegen die Dudley´s

und Edge & Christian. Die legendären TLC Matches haben sie bestritten. Einige sagen schon TLC ist Hardy Boyz. Doch Matt hat meiner Meinung große Chancen einmal ein ganz großer zu werden in diesem Sport. Matt ist immoment vielleicht noch der unbeliebtere von beiden doch hat meiner Meinung mehr potenzial als Jeff. Sein Finishing Move der Twist of Fate gehört jetzt schon zu den Gehfürchtesten.

Benotung: 6

 

war eigentlich schon mit Stephane McMahon verheiratet. Doch Triple H nahm sie ihm bei der Hochzeitfeier

wieder weg. Indem er Test bei der Feier ein Video von Steph´s und ihm zeigte wo zu sehen war wie beide

heirateten. Test war ziemlich geschockt. Doch er konzentrierte sich dann nur noch auf die Sportlichen Erfolge. Er gewann am 17.01.2000 in Raw is War gegen den Big Boss Man den Hardcore Titel. Er schloss sie dann mit Albert und Trish Stratues zum Tag Team T & A zusammen. Doch er konnte in dieser Lage keinen Titel gewinnen. Er ging dann wieder seinen eigenen Weg. Und konnte dann auch gegen Eddie Guerrero den European Titel gewinnen. Doch Test zählt für mich zu den talentiertesten Wrestlern die es gibt. Vielleicht wird er auch einmal WWF Heavyweight Champion.

Benotung: 5

 

gehört zu den bekanntesten und härtesten Wrestlern im Wrestling. Er begann

seine Karriere in kleinen Ligen doch als er 1993 in die ECW wechselte wurde

er zur Hardcore Legende für viele. Er war der absolute Star in der ECW mit

Männern wie Shane Douglas und Mick Foley. Er gewann dort insgesamt 3 mal

den ECW World Title, 1 mal den ECW Television Titel und wurde 2 mal

gemeinsam mit Perry Saturn ECW World Tag Team Champion. Als er dann 1996

in die WCW wechselte wurde er noch populärer. Er erfand die Raven Rules also

gar keine Regeln und Gebuhr das Proffesionelle Hardcore Wrestling. Er gewann

dort 1 mal den WCW United States Titel und gründete das Raven´s Nest. Dort

waren Männer wie Riggs, Saturn, Reese, Kidman, Lodi und Hammer dabei. Doch

dann 1998 wechselte er zurück zur ECW und wurde erneut ECW World Champion. Dann der Wechsel zur WWF im Jahr 2000. Gemeinsam mit einem alten ECW Kollegen Tazz gründete er ein Tag Team das allerdings wenig Erfolg

hatte. Als Einzelwrestler war er besonders in der Hardcore Division erfolgreich.

Er gewann nämlich 11 mal den WWF World Hardcore Titel und liegt damit hinter

Crash Holly auf Platz 2 der erfolgreichsten Hardcore Champions aller Zeiten.

Andere Titel blieben bisher noch aus doch seine Zahl an Hardcore Titel ist äußerst

beträchtlich.

Benotung: 6

 

startete 1998 in der WWF unter den Vornamen Prince in der WWF. Er tat

sich dann lange Zeit mit den Big Boss Man in einem Tag Team zusammen.

Doch Titel blieben bis dahin aus. Doch als er Trish Stratues als Managerin

und Test als Tag Team Partner hatte dachten viele das Albert in Sachen

Titel mehr Erfolg haben sollte als zuvor. Doch auch dies trat nicht ein.

Albert trennte sich von Test und Trish und versuchte nun die Single Branche

unsicher zu machen. Doch auch da tat sch lange nichts in Sachen Titeln. Aber

als er sich kürzlich mit X-Pac und Justin Credible zu der Gruppierung X-Factor

zusammen schloss kam immer mehr der Erfolg. Zuerst fungierte er nur als

Manager von X-Pac und Credible doch dann wurde zum mächtigsten Teil von

X-Factor. Er hatte zusammen mit ihnen eine lange Fehde gegen die Dudley Boyz.

Doch dann kam der erste Erfolg. Am 28.06.2001 bei SMACK!DOWN besiegte er

Kane und gewann den Intercontinantal Titel. Ich persönlich bin ein großer Fan von

Albert. Ich glaube das in ihm noch großes potenzial steckt um weitere Titel und vielleicht auch den WWF World Titel zu gewinnen.

Benotung: 7

 

gehört zu den erfolgreichsten Wrestlern aller Zeiten. Er gewann zwar noch nicht

den WWF Titel aber sonst fast jeden anderen. Er kam 1991 in die WWF und bildete gemeinsam mit seinem Bruder Bart das Tag Team „The Smoking Gunns.“

Er gewann mit ihm genau 3 mal den WWF Tag Team Titel. Als er sich dann 1997

in einem streit mit Bart trennte begann eine kleine Durststrecke. Zuerst im Einzelgeschäft war er unter dem Namen Rock’a Billy unter dem Manager Honky Tong Man unterwegs. Doch als er sich dann mit Jessy James alias Road Dogg zusammen tat kam sein Erfolg wieder. Er gründete mit dem Road Dogg das erfolgreichste und beste Tag Team aller Zeiten. Die „New Age Outlaws“ so dann

der entgültige Name der beiden holten sich 1997 bei einer Raw is War Sendung den Tag Team Titel zum ersten mal gegen die Godwins. Dies sollte danach noch

drei weitere male so passieren. Er war ein Bestandteil der bekanntesten WWF Gruppierung aller Zeiten der D- Generation X. Er war gemeinsam mit Shawn Michaels, Triple H, Road Dogg, Chyna und X-Pac in dieser Gruppierung. Doch es

waren nicht nur Tag Team Titel die er in dieser Zeit. Er gewann auch den Hardcore und Intercontinantal Titel jeweils 1 mal. Er hieß damals auch nicht

mehr Billy Gunn sonder Mr. Ass oder Bad Ass Billy Gunn. Dann der Rausschmiss

für Billy aus der DX. Darauf folgte eine sehr schwere Verletzung die ihn fast seine Karriere gekostet hätte. Doch dann 2000 kam er wieder unter dem Vornamen „The One“ und gewann auch gleich den Intercontinantal Titel gegen Chris Benoit.

Seit dem herrscht eine lange Fase der Erfolglosigkeit. Erwähnenswert ist auch das Billy Gunn 1999 King of the Ring wurde.

Benotung: 7

 

startete 1993 als 1-2-3 Kid in der WWF und landete mit einem überraschungs- Sieg gegen Razor Ramon. Von dort an begann seine Karriere äußerst erfolgreich zu werden. Das Blatt wendete sich und Razor Ramon wurde vom Feind zum Freund. Mit ihm und Marty Jeanetty gewann er den WWF Tag Team Titel. Seine

Karriere in der WWF endete kurz als er Razor verrat und zur Money Incoperation

ging. Er verlor ein Match gegen Razor und verlies gemeinsam mit ihm und Diesel

die WWF und wechselte zur WCW in die n.W.o von Hulk Hogan. Doch nach einer

Verletzung von Syxx so sein Name in der WCW wurde er gefeuert und ging zurück

in die WWF. Er ging sofort in die nächste Gruppierung und zwar in die Degeneration X. Er wurde zum Markenzeichen der DX. Er gewann zweimal den

European Titel zuletzt bei Rock Bottom 1998 gegen D´lo Brown. Er gründete dann

auch ein Tag Team mit der Big Red Machine Kane und wurde mit ihm zweimal Tag

Team Champion. Doch als X-Pac auch ihn verrat kam eine lange Fehde gegen Kane die er dann am Ende verlor. Im Jahr 2001 gründete er gemeinsam mit Justin Credible und Albert die Gruppierung X-Factor. Er führte gemeinsam mit seinen Anhängern eine Fehde gegen die Dudleys. Doch bei Raw is War am 25.06.2001

gewann er den Light Heavyweight Titel von Jeff Hardy. Zu X-Pac ist zu sagen das

man ihm nicht richtig trauen kann denn er hat zwei gute Freunde wie Kane und Razor Ramon verraten.

Benotung: 6

 

Die nächsten im Roster sind die Dudley´s und zwar Bubba, D-Von & Spike.

Außerdem kommen noch Justin Credible um die Gruppierung X-Factor abzuschließen hinzu. (am 22.07.2001 hier im Roster)                              

                        

               

                                              



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!